Auszeichnung für herausragendes BGM-Engagement

Die Gesundheit ihrer Mitarbeiter ist der Klinik Wartenberg ein großes Anliegen. In den vergangenen Jahren wurden in diesem Bereich eine Reihe von Maßnahmen eingeführt bzw. erweitert, die die Gesundheit der Mitarbeiter fördern (z.B. innerbetriebliche Sport- und Entspannungsprogramm, mehrere Gesundheitstage im Jahr mit unterschiedlichen Schwerpunkten) und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern (z.B. flexible Arbeitszeitmodelle, betriebsnahe Waldkindergartengruppe auf dem Klinikgelände) sollen. Der Lohn für das Engagement: 2016 wurde die Klinik Wartenberg als erstes Unternehmen in Bayern von der AOK mit dem Zertifikat „Gesundes Unternehmen“ in Silber ausgezeichnet. Bereits im Juni 2018 fand die erfolgreiche Re-Zertifizierung statt; übergeben wurden Siegel und Zertifikat im Rahmen des Gesundheitstages in Kooperation mit der AOK am 24.10. AOK-Direktor Andreas Kochbeck lobte in seiner Ansprache die Beständigkeit, mit der die Klinik in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter investiere. Manche Unternehmen sicherten sich zwar die ursprüngliche Zertifizierung, ließen dann aber in ihrem Engagement nach. Folglich sei die Klinik Wartenberg aktuell das einzige erfolgreich re-zertifizierte Unternehmen im Landkreis Erding.

Klinik-Geschäftsführer Constantin von Stechow dankte allen Beteiligten, allen voran den beiden BGM-Beauftragten des Hauses Norman Daßler und Christian Walther, für ihren Einsatz. Daßler und Walther ließen durchblicken, dass sie bei der nächsten Re-Zertifizierung 2020 das Gold-Siegel anstreben.

Beim Gesundheitstag am 24.10. gab es unter anderem einen Herz-Stress-Test, eine Station, an der man seine Rücken- und Bauchmuskulatur messen lassen konnte, um Rückenbeschwerden  vorzubeugen bzw. zu begegnen, sowie einen interessanten Vortrag zum Thema „positive Psychologie“.

Text und Foto: I. Hilf