Freude über den 2. Platz

Große Freude herrschte am Montag in der Klinik Wartenberg, als bekannt wurde, dass das Haus beim Deutschen Gesundheitspreis der BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege) für herausragendes Engagement im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) den 2. Platz belegt hat.

Die beiden BGM-Beauftragten Norman Daßler und Christian Walther waren gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. Constantin von Stechow nach Hamburg zur Preisverleihung im Rahmen des BGW forums gereist – die Veranstaltung ist ein Kongress zum Gesundheitsschutz in Kliniken und Krankenhäusern – und wussten im Vorfeld nur, dass die Klinik in der Endrunde der besten fünf Kliniken deutschlandweit war. „Dass wir es dann sogar auf den zweiten Platz geschafft haben, freut uns natürlich immens“, so Daßler. „Ein Stück weit war unsere Teilnahme an dem Wettbewerb auch eine ‚Bestandsaufnahme‘, wie wir im BGM-Bereich im Vergleich zu anderen Gesundheitseinrichtungen so dastehen“, fügt Walther hinzu. Geschäftsführer Stechow lobte das Engagement der beiden, das nun mit der Auszeichnung belohnt worden sei, betonte aber auch, dass es sich um einen Teamerfolg handelt: „Die allermeisten unserer Sport- und Entspannungskurse werden von qualifizierten Mitarbeitern des Hauses geleitet – quasi von Mitarbeitern für Mitarbeiter.“

Mit der Auszeichnung geht ein Preisgeld von 15.000 Euro einher, das wiederum ins BGM investiert werden soll. Ein Projekt, das die BGM-Verantwortlichen damit gern weiterentwickeln möchten, ist die sog. Chronobiologie, die sich mit der „inneren Uhr“ des Menschen beschäftigt. Diese ist im Kern genetisch bedingt, also nicht beliebig veränderbar. Im Rahmen des Projekts sollen Wege gefunden werden, diesen inneren Rhythmus und das Arbeitsleben besser aufeinander abzustimmen.

Die fünf Finalisten bekamen im Vorfeld der Veranstaltung bereits eine Belohnung durch die BGW: Die Dreharbeiten zu einem Vorstellungsfilm. Dieser wurde Ende Juni in der Klinik gedreht und wird in Kürze online verfügbar sein. Den Schwerpunkt konnten die Häuser dabei selbst bestimmen; in Wartenberg entschloss man sich, die Vorzüge für potenzielle neue Mitarbeiter in den Vordergrund zu stellen. Denn mit Fertigstellung des geplanten Erweiterungsbaus (voraussichtlich Mitte 2020) werden mehr Patienten zu versorgen sein, für die natürlich auch zusätzliches Personal benötigt wird. Gemeinsam mit einer neuen „Karriere-Seite“ im Internet für Interessenten und Bewerber (www.klinik-familie.de) hofft man, für diese Aufgabe gut gerüstet zu sein.

Foto: Freuen sich über den 2. Platz beim Deutschen Gesundheitspreis der BGW(v.l.n.r.): Norman Daßler, Dr. Constantin von Stechow und Christian Walther (Foto: BGW / Michael Zapf)