Waldkindergartengruppe „Waldfüchse“

Für berufstätige Eltern ist es ein gutes Gefühl, dass ihre Kinder ganz in der Nähe liebevoll betreut werden.
Daher gibt es seit 2017 auf dem Klinikgelände eine betriebsnahe Waldkindergartengruppe: die „Waldfüchse“.
Betrieben wird sie vom Pfarrkinderhaus Wartenberg. An vier Wochentagen sind die Kleinen den halben Tag lang im Freien. Die Nachmittage und einen ganzen Tag pro Woche verbringen sie im Pfarrkinderhaus, wo es auch ein warmes Mittagessen gibt. Mehr Informationen gibt es im Konzept.

„Ich bin ich überzeugt davon, dass von der Begegnung zwischen den Generationen beide Seiten profitieren; insbesondere in einer Zeit, in der Kinder häufig fern von den Großeltern aufwachsen. Zudem sichert ein solches Angebot, das die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert, uns einen Wettbewerbsvorteil auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt im Gesundheitswesen. Nicht zuletzt bietet das Klinikgelände mit dem großen Wald einfach ideale Bedingungen für einen Waldkindergarten“, so Klinik-Geschäftsführer Constantin von Stechow, selbst Vater von vier Kindern.  Für Isabell Haindl, die Leiterin des Pfarrkinderhauses Wartenberg, stellt die Waldkindergarten-Gruppe eine sinnvolle Ergänzung des pädagogischen Angebots ihrer Einrichtung dar: „Wir sind seit jeher schon viel mit den Kindern nach draußen gegangen. Nun haben wir die Möglichkeit, ihnen ein noch intensiveres Erleben der Natur zu bieten.“

Ansprechpartner

Die Hütte im Wald bietet Schutz bei schlechtem Wetter und Platz zum Brotzeitmachen, Basteln etc.

  • Isabell Haindl
    Isabell Haindl Leitung Pfarrkinderhaus Wartenberg

    Tel.: 08762 / 5763

  • Norman Daßler
    Norman Daßler Pflegedienstleitung

    Tel.: 08762 / 91-709

Merken

Merken

Merken